Junge Union wählt neuen Stadtverbandsvorstand

CDU gratuliert neuem Vorsitzenden Niklas Stratmann

Die Junge Union (JU) in Bad Wünnenberg hat einen neuen Vorstand gewählt. Nach 7 Jahren mit Maximilian Veith (Fürstenberg) an der Spitze des Stadtverbands wählte die JU Niklas Stratmann aus Bad Wünnenberg zum neuen Vorsitzenden. Max Veith, der seit dem vergangenen Jahr auch in den Stadtrat gewählt wurde, hatte sich für das Amt des Vorsitzenden nicht mehr zur Verfügung gestellt. 

Schwimmlernoffensive beschlossen

Kursangebot für 144 Kinder bereits nach einem Tag ausgebucht

In der Sitzung des Familien-, Jugend-, Sport- und Kulturausschusses wurde die von der CDU-Fraktion eingeforderte Schwimmlernoffensive einstimmig beschlossen. Die Ausschussvorsitzende Sabine Willeke sowie Fraktionsmitglied Christoph Schäfer betonten noch mal die Wichtigkeit des Projekts, um coronabedingte Defizite in der Schwimmausbildung durch ein möglichst großes Angebot von Intensivkursen aufzufangen. 

CDU treibt Schwimmlernoffensive weiter voran

Auch Öffnung des Hallenbades muss dringend geprüft werden

Stadtverband und Ratsfraktion der CDU Bad Wünnenberg freuen sich anlässlich der heutigen Freibaderöffnung, dass auch in Bad Wünnenberg wieder öffentliches Schwimmen ermöglicht wird. Auch wenn das Wetter noch keine Sommergefühle zulässt, ist die Öffnung des Freibades aufgrund der gesunkenen Inzidenz ein gutes Signal. 

Linnemann tritt erneut für den Bundestag an

CDU-Mitglieder nominieren amtierenden MdB mit überwältigender Mehrheit

Der Bundestagsabgeordnete Dr. Carsten Linnemann wurde von den Mitgliedern der CDU Paderborn zum vierten Mal für die Wahl zum Deutschen Bundestag nominiert. Mit 96,9% erhielt der gebürtige Altenbekener ein Spitzenergebnis und startet mit viel Rückenwind in den anstehenden Wahlkampf. 

CDU baut auf Carsten Linnemann

Kreisvorstand schlägt einstimmig Linnemann für weitere Kandidatur vor

Der Kreisvorstand der CDU Paderborn will erneut Carsten Linnemann in das Rennen um das Direktmandat zur Bundestagswahl schicken. In der vergangenen Kreisvorstandssitzung wurde der Bundestagsabgeordnete mit einem einstimmigen Votum ausgestattet. Das entscheidende Wort haben am 15. Mai die CDU-Mitglieder. 

CDU-Fraktion fordert Schwimmlernoffensive

Vermehrtes Kursangebot soll coronabedingten Defiziten entgegenwirken

Die COVID-19-Pandemie fordert unsere Gesellschaft seit nun fast anderthalb Jahren heraus. Neben gesundheitlichen Schäden durch eine COVID-Infektion leiden viele Menschen auch unter den Begleiterscheinungen, wie den verschiedenen Maßnahmen, das öffentliche Leben herunterzufahren. Durch die Lockdown-Phasen kam unter anderem der Schwimmunterricht der Schulen sowie die sonst zahlreichen städtisch angebotenen Schwimmkurse quasi zum Erliegen. Aus diesem Grund prüft die Stadtverwaltung nun auf Antrag der CDU-Stadtratsfraktion die Voraussetzungen für ein vermehrtes Kursangebots in Form einer Schwimmlernoffensive in den Sommerferien. Den ganzen Antrag lest ihr hier: 

Digitalisierung vorantreiben

Arbeitskreis Digitalisierung & eGovernment wird eingerichtet

Auf Antrag der CDU-Fraktion im Rat der Stadt Bad Wünnenberg wird ein Arbeitskreis Digitalisierung und eGovernment eingerichtet, um auch vor Ort die Digitalisierung voranzutreiben. In dem Arbeitskreis sollen Potentiale für die Kernverwaltung, aber auch generell smarte Anwendungen im Alltag geprüft werden. Lesen Sie hier den kompletten Antrag. 

Haushaltsplan 2021 verabschiedet

Stellungnahme der CDU-Fraktion zum Haushaltsplan 2021

Der Bad Wünnenberger Stadtrat hat mit den Stimmen von CDU, FDP und Bündnis90/ Die Grünen dem Haushaltsplan 2021 zugestimmt. Allein die Ratsmitglieder der SPD haben dem Haushaltsentwurf in der Fassung des Haupt- und Finanzausschusses abgelehnt. Die CDU freut sich, dass der Haushalt nun beschlossene Sache ist und wichtige Investitionen für die Zukunft der Stadt umgesetzt werden können. Hier finden Sie die komplette Stellungnahme des Fraktionsvorsitzenden Kevin Gniosdorz. 

CDU setzt auf Stärkung des Wirtschaftsstandortes

CDU-Antrag zur Wirtschaftsunterstützung

Die Stadt Bad Wünnenberg konnte in den vergangenen Jahresabschlüssen stets ein positives Jahresendergebnis verbuchen. Grund dafür waren vor allem überplanmäßige Einnahmen aus der Gewerbesteuer. Mitten in der Rezession stellt die CDU-Stadtratsfraktion daher die Weichen, um den Wirtschaftsstandort Bad Wünnenberg noch erfolgreicher für die Zukunft zu gestalten. Die CDU setzt hier auf einen Dreiklang aus strategischem Handeln, Kooperationen mit Bildungseinrichtungen und Gründerzentren, wie der "Garage 33", und letztlich auch fiskalischen Anreizen zum Erhalt von Unternehmensstandorten sowie gleichzeitig zur Ansiedlung neuer Unternehmen. Hier finden Sie den vollständigen Antrag der CDU-Fraktion, der in der Sitzung des Haupt- und Finanzausschusses vom 09. März 2021 mit den Stimmen der CDU angenommen wurde:

Stellvertretende Bürgermeister und Ausschussvorsitzende gewählt

Ergebnisse der konstituierenden Ratssitzung

In der ersten Ratssitzung der neuen Wahlperiode mussten zunächst einige Personalentscheidungen getroffen werden. Neuer erster stellvertretender Bürgermeister ist Norbert Münster aus Haaren. Das Amt des zweiten stellvertretenden Bürgermeisters ging an die SPD, die eine Zählgemeinschaft mit den Grünen bildete. 

CDU-Fraktion neu aufgestellt

Neue Ratsfraktion konstituiert

Nach der erfolgreichen Kommunalwahl hat sich die neue CDU-Fraktion konstituiert. Als Fraktionsvorsitzender wurde Kevin Gniosdorz aus Bad Wünnenberg einstimmig gewählt. Zu seinen beiden Stellvertretern wurden Ludger von Rüden und Reinhard Dören gewählt, der auch weiterhin die Geschäftsführung der Fraktion übernimmt. Den Vorstand komplettieren Susanne Mönnikes, Christoph Schäfer, Tobias Schulte und Claudia Sondermann. 

Christian Carl neuer Bürgermeister

CDU freut sich über gutes Wahlergebnis

Mit 55,57% konnte sich der CDU-Bewerber um das Bürgermeisteramt, Christian Carl, direkt im ersten Wahlgang gegen seine Mitbewerber von SPD, FDP und Grünen durchsetzen. Somit tritt der Leiberger und CDU-Stadtverbandsvorsitzender die Nachfolge von Christoph Rüther an. 

Unser Wahlprogramm 2020-2025

CDU-Wahlprogramm für die kommende Amtsperiode

Vorwort

 
Mit einer vielseitigen Kultur- und Naturlandschaft, diversen Kureinrichtungen als einziges Kneipp-Heilbad im Kreis Paderborn und einer starken heimischen Wirtschaft hat sich Bad Wünnenberg zu einem einmaligen Standort im Süden des Paderborner Landes entwickelt. Ca. 12.500 Menschen leben und engagieren sich hier in sieben Ortsteilen, deren Entwicklung eine der Hauptaufgaben der hiesigen Kommunalpolitik darstellt. Bad Wünnenberg ist Familienstadt, starker Wirtschaftsstandort und Gesundheitszentrum zugleich.    
In den vergangenen sechs Jahren wurde die Marke Bad Wünnenberg als modernes Kneipp-Heilbad und Luftkurort gestärkt und ausgebaut. Die CDU Bad Wünnenberg steht für ein starkes und modernes Bad Wünnenberg, das sich im Wettbewerb mit anderen Städten in der Region bewährt. Die Aufgabe der kommenden Wahlperiode besteht darin, die Fortschritte der vergangenen Jahre zu bewahren und weitere Stärken auszubauen. Wir verbinden Identität und Heimat mit Weltoffenheit und Fortschritt. Neben den bisherigen drei Hauptpfeilern „familienfreundliche Stadt“, „Wirtschaftsstandort“ und „Gesundheitszentrum“ wollen wir unser Augenmerk noch stärker auf die Bereiche Tourismus und Schutz unserer Umwelt richten. 
Wir leben in Zeiten, die in unserer Geschichte einzigartig sind und besondere Herausforderungen mit sich bringen. Wir werden uns auf unsere Stärken besinnen und diesen Herausforderungen im Rahmen der COVID-19-Pandemie positiv begegnen. Das geht nur mit echter Solidarität und viel Miteinander. Dafür steht die CDU Bad Wünnenberg ein!

Stellungnahme der CDU zum Rathausgutachten

CDU spricht sich für Verwaltungsneubau aus

Die CDU hat es sich mit der Standortfrage zum Thema Rathaus nicht leicht gemacht. Dieses wurde vielfach kritisiert. Das nun vorliegende Ergebnis zeigt, dass es richtig war, alle Fakten zusammenzutragen und auch ein externes Gutachten in Auftrag zu geben.

CDU erfreut über Geldsegen aus Düsseldorf

Weitere Maßnahmen zur Aufwertung der Sportstätten gefordert

Die CDU Bad Wünnenberg begrüßt die Zusage des Landes NRW, den Eigenanteil der Städtebauförderung komplett zu übernehmen. Mit der schriftlichen Zusage des Heimatministeriums kann nun auch der CDU-Vorschlag zum Bau einer Multifunktionsarena auf dem Gelände der Profilschule Fürstenberg umgesetzt werden.  

Christian Carl zum Bürgermeisterkandidaten gewählt

CDU nominiert Kandidaten für die Kommunalwahl 2020

Nach der Entscheidung von Bürgermeister Christoph Rüther, für das Amt des Landrats zu kandidieren, hat die CDU Bad Wünnenberg seit Dienstag Abend einen neuen Bürgermeisterkandidaten: In der Aufstellungsversammlung in Fürstenberg konnte sich der Leiberger Christian Carl (44 Jahre) mit rund 68% der Stimmen gegen seinen Mitbewerber Hermann-Josef Veith (57 Jahre) durchsetzen. Neben dem Kandidaten für das Bürgermeisteramt wurden auch die Ratskandidaten für die 16 Bad Wünnenberger Wahlkreise sowie die Reservelistenkandidaten gewählt. 

Findungskommission schlägt zwei Bewerber vor

Christian Carl und Hermann-Josef Veith stellen sich Mitgliedervotum

Nachdem Bürgermeister Christoph Rüther seine Kandidatur zum Landrat erklärt hat, wurde vom Stadtverbandsvorstand der CDU Bad Wünnenberg eine Findungskommission eingerichtet, um Bewerbungen von potentiellen Bürgermeisterkandidaten zu sichten. 

CDU sucht Bürgermeisterkandidaten

Bewerbungen können an die Findungskommission geschickt werden

Unser Bürgermeister, Christoph Rüther, hat seine Kandidatur für das Amt des Landrates des Kreises Paderborn erklärt.

Deswegen ist der Stadtverband der CDU in Bad Wünnenberg auf der Suche nach einem neuen Bewerber für die CDU, der das Amt des Bürgermeisters der Stadt Bad Wünnenberg besetzen soll. Der Stadtverbandsvorstand hat eine Findungskommission berufen, die Vorschläge für die Mitgliederversammlung im Juni erarbeiten wird. Potentielle Kandidaten richten ihre Bewerbung bitte bis zum 16. Mai an CDUBadWuennenberg@t-online.de.

Antrag der CDU-Fraktion zum Schutz der Vereine

CDU beantragt Coronahilfen und Vereinslotsen

Gerade in unseren ländlichen Strukturen stellt das Ehrenamt eine tragende Säule unserer Gesellschaft dar. Auch in Bad Wünnenberg leisten die zahlreichen Vereine und ihre Mitglieder einen außerordentlichen Beitrag für unser Zusammenleben und unsere Gemeinschaft.  Egal, ob es um die musische Ausbildung von Kindern geht, die Bewahrung von Tradition und Natur, oder Sportangebote von der Geburt bis ins hohe Alter – unsere Vereine bilden das Rückgrat Bad Wünnenbergs.